PAT MATERNE // PERSONAL TRAINING BERLIN

KRUPS: Prep&Cook Night

fitbit surge05:34Uhr gerade aufgewacht, meine fitbit surge befindet sich noch am Handgelenk (ausführlicher Testbericht #LightningApproved folgt). Hektischer Abgleich meines EM-Spielplans mit meinem Terminkalender, nach dem ich mir ausversehen zum Deutschland Spiel am Dienstag schon 3 PTs rein geknallt hatte. Wie konnte das passieren? Werde ich etwa erwachsen?

Der EM-Spielplan sagt spielfrei für heute #GodSaveTheFussballGottKommt man eigentlich pünktlich zu so einem Blogger-Event, oder gönnt man sich den großen Auftritt, wenn alle schon da sind? Was würden die Coolkids aus der letzten Busreihe machen, frage ich mich. Ich weiß es nicht. Ich komme also pünktlich. Pünktlich, aber ohne aufgeladenen Smartphone-Akku #AnfaengerFehlerNo.1. Um das wieder wett zu machen, nehme ich mir vor, als allererstes nach dem Wlan-Passwort zu fragen, wobei das könnte der Anfänger Fehler No.2 werden. Blogger haben bestimmt endlos Internet ohne Drosselung. Wie dem auch sei, endlich ein Event, bei dem mich niemand betont freundlich bitten wird doch endlich mal mein Handy wegzulegen, Selfies ohne Ende, Hashtag-Austausch, Filter-Fachsimpelei – herrlich.

Ort der Prep & Cook Night ist Dadarskis Dinner – Die Kochschule in Berlin Mitte. Weil ich vorher nichts zum Abendbrot gegessen habe #AnfaengerFehlerNo.2, meldet sich der Heißhunger, bzw. der Heißdurst auf eine Cola. Ich kauf mir jetzt aber keine am Spaeti, so!

Prep&Cook KrupsDie (ich glaub‘ sie ist viel mehr als nur das) Küchenhilfe, die uns stets die Gläser füllend und alle Utensilien zusammentragend beiseite steht, sieht aus wie Amy Farrah Fowler. Während ich an nichts anderes denken kann, als das heimliche Beweis-Foto, werden wir begrüßt und stellen uns vor. Alle kochen gerne, ich nicht. Ich weiß wie es geht, klar. Ich kanns auch, aber ich mags nicht sonderlich. Das sag‘ ich natürlich auch, hilft ja nichts. Check, ich bin die Zielgruppe der Prep&Cook von Krups. Corrado Celebre führt durch den Abend, ist uns in allem behilflich und erklärt die Maschine: „Mit nur wenigen Klicks zum ganzen Menü!“. Bombe, mein Gerät – nie wieder kochen. Fehlt nur noch die App, von der aus man die Prep&Cook per Smartphone bedienen kann und sie sich danach gefälligst selber reinigt.
Ich geb‘ zu, dass ich ein bisschen beeindruckt von dem Teil bin; morgens befüllen, anschalten, Haus verlassen, warmhalten lassen und abends beim nach Hause kommen fertiges Essen im Topf. So kanns gehen und ich dachte bisher immer, dafür bräuchte man einen Partner. Pustekuchen, Prep&Cook tut’s auch und lässt die Socken wenigstens nicht überall rumliegen.
Prep&Cook FocacciaWir teilen uns in Teams auf, wie in der Schule. Es gibt die Eifrigen, die sofort wissen was sie machen wollen und es gibt mich. Gut nur, dass hier alle kochen können und wollen, so kann ich lazy den Nachtisch machen. Um ehrlich zu sein, Julia vom Jogblog dabei zusehen, wie sie den Nachtisch macht. Zabaglione: Sieben Eigelb, 140g Zucker, 210ml Marsala. Eigelb und Zucker rinn in die Maschine, 2min umrühren lassen. Marsala hinzugeben und weitere 10minuten automatisch vermengen. Zwei Klicks, mehr nicht. Man erklärt mir, dass Zabaglione sonst einer Odyssee gleichen würde, ich nicke wissend, muss aber zugeben, dass die Nonna meines Exfreundes immer gesagt hat „nein, machte keine Umstände!“ und dann ward sie ewig nicht mehr gesehen. Ach ja, die Krups Prep&Cook erinnert in diesem nostalgischen Italien-Moment stark an die Nonna von Luigi (Name geändert), etwas harte Schale, aber eine gute Köchin. In diesem Moment erinnere ich mich daran, nie wieder hungrig auf ein Koch-Event zu gehen, das Essen muss ja schließlich erst noch gemacht werden. Dem Himmel sei Dank sind die anderen nicht so ’ne Koch-Faulis wie ich, sondern schmeißen sich richtig ins Zeug. Selbstgemachter Nudelteig aus dem FF.
Das Essen schmeckt, die Maschine fetzt. Ich werfe ab und an das wichtige Wort „Vollkorn“ in die Runde und versuche meinen Ernährungsberater-Status zu wahren, klappt gut. Auch, wenn ich hunger-gierig das Nicht-Vollkorn-Focaccio vertilge.

This article has 2 comments

  1. Sandra

    Hat mich gefreut – kennen zu lernen und genau – ich dachte auch die ganze Zeit woram erinnert sich mich ;). Danke !!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: