PAT MATERNE // PERSONAL TRAINING BERLIN

TESTBERICHT – currexSOLE

currexSOLE SOHLENFITTING AT IT’S BEST

Currex hat mich diese Woche zum Sohlenfitting in den Laufladen Lunge nach Charlottenburg  eingeladen. Ich liebe diesen Laden, 850m² Läuferparadies #ByTheWay. Dort empfing mich der Currex-Gründer Björn Gustafsson höchstpersönlich. Als Sportwissenschaftler, ehemaliger Junioren-Triathlon-Weltmeister und Spezialist für Bewegungsanalysen hat er sein Wissen und seine Leidenschaft für den Sport mit Currex zum Beruf gemacht. Sein Unternehmen hat mit currexSOLE unter anderem ein eigenes High-­‐Performance Sporteinlegesohlensystem entwickelt, das Sohlen für unterschiedliche Belastungsarten und Fußtypen bietet. Dieses wird mit dem „Motionquest Neo Monolith“ in Sachen Sohlen- und Laufschuhanpassung komplettiert.

MOTIONQUEST NEO MONOLITHcurrexSOLE

Was in meinen Ohren klingt wie ein aus den 90er Jahren stammendes PC-Spiel, ist die Perfektion des Sohlen- und Laufschuhfittings. In drei Phasen werden die Kniebewegung und die Druckverteilung der Füße ermittelt. Bei der Druckmessung wird die Stabilität des Fußes, die Gangphasen und der Maximaldruck automatisch analysiert und ein Stabilitätsverhalten interpretiert. Anhand der vom System verarbeiteten Daten bekommt man neben der passenden Empfehlung für die currexSOLE Einlegesohle auch Vorschläge für den passenden Laufschuh.

currexSOLETrotz des fast ausgeheilten Anrisses meines M. gluteus medius (einer der Gesäßmuskeln, der mittlere um genau zu sein), der normalerweise unter anderem. dafür sorgt, dass im Einbeinstand mein Becken nicht auf die Seite des angehobenen Beins abkippt, sind meine einbeinigen Kniebeugen mit rechts derzeit noch alles andere als stabil. Ich wackle mehr als der Dackel zwischen Omas gehäkelten Toilettenpapierrollenüberzug auf der Hutablage im Auto. Dies berücksichtigend, bekomme ich vom Motionquest Neo Monolith fürs Laufen die Runpro Med Sohle empfohlen. Björn ist so nett und ersetzt die nutzlosen mitgelieferten Sohlen meines Saucony Kinvara 6 durch die currexSOLE. Im Übrigen sind nicht nur die Saucony Sohlen nutzlos – alle Sohlen in Laufschuhen sind immer nur als Platzhalter für extra angepasste Sohlen zu verstehen.

#THEATHLETESCHOICEcurrexSOLE

Die Sohle füllt meinen Laufschuh bereits von Anfang an ganz anders aus. Es ist ein bisschen wie auf Wolken gehen. Geführt, aber nach wie vor ganz leicht und nicht minder beweglich als vorher. Bereits nach wenigen Minuten merke ich, wie die propriorezeptiven Einlagen durch ihre kleinen Druckpolster meine Fußmuskulatur stimulieren. (Propriozeption bezeichnet die Körpereigenwahrnehmung, also die Wahrnehmung der eigenen Körperbewegung im Raum, sowie die Lage/ Stellung einzelner Körperteile zueinander.) Meine Fußbeuger entspannen sich schneller als bei meinem daily-roll-out. Nach einem Abendsonnen-Lauf durch den Grunwald und ein paar Sprinteinheiten auf meiner heißgeliebten Tartanbahn kann ich die Sohlen wirklich nur empfehlen. Weil ich ehrlich begeistert bin von der Wirkung der Sohlen, hab‘ ich mir gleich noch die Med Varianten für meine Power Perfect 2 (Gewichtheberschuhe) und meine Sneaker und sonstigen Straßenschuhe gekauft.

Neben der schon erwähnten Runpro bietet currexSOLE noch weitere Modelle für die verschiedensten Sportarten. So beispielsweise die Activepro fürs Fitnessstudio und Ballsportler wie unter anderem. Fuß- und Handballer, Hockey- und Squashspieler , oder aber die Edgepro für Skifahrer und Snowboarder – alle weiteren Sohlen und einen Sportart entsprechenden Sohlenfinder findet Ihr hier.

 

 

 

 

 

This article has 4 comments

  1. Lars

    Interessanter Test, werde ich in jedem Fall ausprobieren. Danke!

  2. Martin

    “ Ich wackle mehr als der Dackel zwischen Omas gehäkelten Toilettenpapierrollenüberzug auf der Hutablage im Auto.“

    Köstlich! 😀

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: