PAT MATERNE // PERSONAL TRAINING BERLIN

VITAMIN C

Ascorbinsäure auch als Vitamin C bekannt, ist an sehr vielen Vorgängen im menschlichen Körper beteiligt und erfüllt dort wichtige Aufgaben:

img_20161123_125029So ist Vitamin C ein wichtiges Antioxidationsmittel, das freie Radikale im Blut, im Gehirn, in den Körperzellen und direkt im Zellkern fängt und unschädlich macht. Es wirkt vorbeugend bei allen mit Arteriosklerose verbundenen Krankheiten (Bluthochdruck, Angina pectoris, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzattacken), da es das Blut dünnflüssig hält und somit den Blutfluss normalisiert. Vitamin C verbessert die Calcium- und die Eisenaufnahme, beides wird in Verbindung mit Vitamin C besser aufgenommen. So wird das in Milz und Darmwänden gelagerte Eisen bspw. durch das Vitamin C wieder in die Blutbahn gebracht und kann dort zum Sauerstofftransport und zur Stärkung des Immunsystems nutzbar gemacht werden.

Vitamin C aktiviert die Leberenzyme, die für denn Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Dadurch kann es Gifte wie u.a. Cyanide, Formaldehyd und Acetaldehyd, Nitrosamine und Nikotin unschädlich machen.

Da der menschliche Organismus im Gegensatz zu Pflanzen und einigen Tieren das Vitamin C nicht selbst herstellen kann muss es über die Nahrung zugeführt werden.

Neben den Klassikern Zitrone und Orange gibt es aber auch einige urheimische Vitamin C Quellen: Hagebutte, Sanddorn-Früchte, Giersch, Schwarze Johannisbeere, Petersilie, Brennnessel, Kornelkirsche, Paprika, Grünkohl, Brokkoli, Rosenkohl.

This article has 2 comments

  1. Michelle

    Hey meine Liebe!

    Wirklich ein sehr schöner und informativer Post! Toll zu hören, dass Mandarinen so gesund sind, bin zurzeit total süchtig nach den Dingern!

    Viele Grüße
    Michelle <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: